triangle_green Termine
Stadtteilkonferenz Billstedt
04.07.16, 10:00 bis 12:00 Uhr
Stadtteilkonferenz Horn
13.07.16, 09:30 bis 12:00 Uhr
Viertes Fachgespräch "Gesundheitsversorgung in Billstedt-Horn"
13.07.16, 15:00 bis 17:30 Uhr
weitere Termine ...
 
triangle_green Diskussionsforum
Infobrief Frühjahr 2016
weitere Forumsbeiträge ...
 
 
 
Lehrstellenatlas Hamburger Osten Druckansicht

Lehrstellenatlas Hamburger Osten als Internet-Portal

mit Suchfunktionen, Berufsinformationen, Links zu den Homepages und zu den Standorten der Betriebe, und mehr:

www.billenetz.de/Lehrstellenatlas-online



Ihr Eintrag im Lehrstellenatlas Hamburger Osten 2017

Hier sprechen Sie Ihre zukünftigen Auszubildenden direkt an.

Der Lehrstellenatlas für die Stadtteile Hamm, Horn, Rothenburgsort, Billstedt, Billbrook und angrenzende Gebiete erscheint im September 2016 zum vierzehnten Mal. Damit bietet er wieder einen aktuellen Überblick über die Ausbildungsmöglichkeiten im Hamburger Osten und viele nützliche Informationen rund um die Berufsausbildung. In diesem Jahr steht das Thema „Ausbildung für Flüchtlinge“ im Mittelpunkt des redaktionellen Teils.

Der Lehrstellenatlas steht den Jugendlichen kostenfrei zur Verfügung und wird über Schulen, Jugend- und Stadtteileinrichtungen verbreitet. Er wird dort das ganze Jahr über als Standardwerk in der Berufsvorbereitung eingesetzt und findet bei Schülern, Lehrern und Eltern große Anerkennung.

Betrieben ermöglicht die Broschüre nicht nur die direkte Ansprache ihrer zukünftigen Fachkräfte. Sie nutzen den Lehrstellenatlas mit seinen zahlreichen Kontaktadressen auch als „Who is Who“ des regionalen Ausbildungssektors.

Mit einem kostenfreien Eintrag und/oder einer kostenpflichtigen Anzeige eröffnen wir Ihnen die Möglichkeit, Ihr Unternehmen und die bei Ihnen angebotenen Ausbildungsberufe zu präsentieren und sich auf diese Weise bei den Jugendlichen direkt ins Gespräch zu bringen.

Mit einem kostenfreien Eintrag können Sie alle Ausbildungsangebote Ihres Betriebes im Lehrstellenatlas innerhalb des alphabetischen Berufe-Verzeichnisses veröffentlichen. Den Antwortbogen dafür finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen an, Ihr Unternehmen im Lehrstellenatlas mit einer kostenpflichtigen Anzeige vorzustellen. Mit Ihrer Anzeige erreichen Sie die Schulabgängerinnen und Schulabgänger ganz direkt und werben überzeugend für Ihr Unternehmen. Nicht zuletzt leisten Sie damit einen wichtigen Beitrag zur Finanzierung des Lehrstellenatlas, für dessen Erstellung und Druck wir rund 10.000 Euro aus Anzeigen und Spenden benötigen. Die Anzeigenpreisliste finden Sie weiter unten.

Der Lehrstellenatlas Hamburger Osten wird erstellt vom Billenetz – dem Netzwerk aus Schulen, Betrieben, Bildungs-, Kultur- und anderen Einrichtungen im Hamburger Osten. Bei unserer Arbeit unterstützen uns das Bezirksamt Hamburg-Mitte, Handelskammer, Handwerkskammer, die Behörden für Arbeit, Soziales, Familie, Integration sowie für Schule und Berufsbildung, die Firmen J.J. Darboven Kaffeerösterei, Siemens AG, Aurubis AG und Still GmbH sowie viele weitere Personen und Institutionen.

Zur Zeit arbeiten wir an der neuen Ausgabe des Lehrstellenatlas, die im September erscheinen wird. Wir freuen uns über die zahlreichen Rückmeldungen mit den Ausbildungsmöglichkeiten in den Unternehmen, die bei uns eingegangen sind.

Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Mitarbeit!

Anschreiben an Betriebe zum Lehrstellenatlas Hamburger Osten 2017
Antwortbogen für Ihre Ausbildungsangebote
Anzeigenpreise



Die 13. Ausgabe des Lehrstellenatlas Hamburger Osten ist erschienen

Lehrstellenatlas
Zum Download: Lehrstellenatlas2016.pdf
Zum Download: Plakat Lehrstellenatlas
Wir freuen uns, Ihnen die dreizehnte Ausgabe des Lehrstellenatlas Hamburger Osten vorstellen zu können. Die neue Ausgabe ist noch umfangreicher geworden als ihre Vorgänger und enthält mehr als 1.000 Ausbildungsplätze in 200 Berufen bei über 260 Unternehmen. Darunter sind auch 19 neue Firmen, die bisher noch nicht im Lehrstellenatlas vertreten waren.

Der Lehrstellenatlas Hamburger Osten unterstützt Jugendliche bei der Suche nach dem passenden Praktikums- oder Ausbildungsplatz. Auf Anregung von SchülerInnen haben wir die Berufsporträts weiter ausgebaut, so dass noch mehr Informationen zu interessanten Berufen im Lehrstellenatlas enthalten sind und die SchulabgängerInnen bei der Berufswahl unterstützen.

In der neuen Ausgabe gibt es vier Interviews mit Auszubildenden als IT-Systemkaufmann, Fachinformatiker für Systemintegration, Groß- und Außenhandelskauffrau und Süßwarentechnologin. Außerdem enthält der Lehrstellenatlas zahlreiche Adressen von Beratungseinrichtungen. Lehrstellenatlas

Zusätzlich zur bewährten Broschüre gibt es das Online-Portal des Lehrstellenatlas, mit dem man Zugriff zu allen Informationen des gedruckten Lehrstellenatlas erhält. Darüberhinaus gibt es dort Suchfunktionen sowie Links zu den Homepages der Unternehmen und zu ihren Standorten.

Auch die Reaktionen aus Unternehmen und Einrichtungen auf den Lehrstellenatlas zeigen, dass er inzwischen nicht nur in Schulen und Jugendeinrichtungen zum „Standardwerk“ geworden ist.

Der Service-Teil mit Kontaktadressen für Personalverantwortliche sowie aktuellen Themen der Bildungspolitik machen den Lehrstellenatlas auch für Ausbildungsbetriebe interessant.

Die Betriebe freuen sich auch über die Möglichkeit, hier mit einem regionalen Bezug und innerhalb eines Netzwerks potentiellen Nachwuchs auf sich aufmerksam zu machen.

Lehrstellenatlas Die Unternehmer/-innen und Personalverantwortlichen unter den Leser/-innen finden im Kapitel „Service für Ausbildungsbetriebe“ zahlreiche Einrichtungen, die Unterstützung bei der Bewerberauswahl und Hilfe im Ausbildungsalltag bieten.

Unsere Experten-Interviews geben Einblicke in aktuelle Ausbildungsfragen: Christiane Schadow (Hamburger Institut für Berufliche Bildung), Katrin Busche (Arbeit und Leben Hamburg)und Christian Preis (Kühne+Nagel) berichten von den positiven Auswirkungen von Auslandspraktika während der Ausbildung für die Azubis und für die Betriebe.

Auch in dieser Ausgabe ist eine Übersicht über Beratungseinrichtungen speziell für ausbildungsplatzsuchende schwerbehinderte Jugendliche enthalten. Ergänzt durch Adressen, Informationen und Tipps für SchulabgängerInnen und für Betriebe ist die Broschüre auch ein regionales „Who is Who“ der Ausbildung, das als Hilfestellung für die Zusammenarbeit von Betrieben und Schulen nützlich sein wird.

Die 172 Seiten starke Broschüre liegt ab Mitte September kostenlos in Schulen, Bücherhallen, Jugendeinrichtungen und Betrieben im Hamburger Osten aus. Sie kann unter der Telefonnummer 040 2190 2194 bzw. per Email an bettina.rosenbusch@billenetz.de bestellt oder im Büro des Billenetzes, Billstedter Hauptstraße 97, abgeholt werden.

Der Lehrstellenatlas Hamburger Osten wird jährlich herausgegeben vom Billenetz, dem Bildungsnetzwerk im Hamburger Osten. Wir bedanken uns sehr herzlich für die finanzielle Unterstützung durch die H. D. Bartels-Stiftung und weitere Spender sowie durch die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration. Eine wichtige Rolle spielen für die Finanzierung auch die Anzeigenkunden, für deren Engagement wir uns sehr herzlich bedanken.

Für Rückfragen: Bettina Rosenbusch, Billenetz, Billstedter Hauptstraße 97, 22117 Hamburg, Tel.: 040 21 90 21 94; bettina.rosenbusch@billenetz.de

Hamburger Unternehmer zum Lehrstellenatlas



Lehrstellenatlas Archiv

Lehrstellenatlas
LSA2015.pdf
Lehrstellenatlas
LSA2014.pdf
Lehrstellenatlas
LSA2013.pdf
Lehrstellenatlas
LSA2012.pdf
Lehrstellenatlas
LSA2011.pdf
Lehrstellenatlas
LSA2010.pdf
Lehrstellenatlas
LSA2009.pdf
Lehrstellenatlas
LSA2008.pdf
Lehrstellenatlas
LSA2007.pdf
Lehrstellenatlas
LSA2006.pdf
Lehrstellenatlas
LSA2005.pdf
Lehrstellenatlas
LSA2004.pdf
 
aul